Ein passives Einkommen ist momentan unser erstes Ziel. Nach dem Studium möchten wir mit „alten“ Projekten Geld verdienen, ohne dass wir ständig aktiv daran arbeiten müssen.

Deshalb konzentrieren wir uns momentan stark auf Bücher. Wenn die einmal geschrieben und veröffentlicht sind – und gut laufen – laufen sie ja im Grunde von selbst. Ganz so einfach ist es natürlich nicht, wir müssen auch bei veröffentlichen Büchern immer mal wieder Werbung machen, Blogs betreiben und Kontakte pflegen.

Trotzdem sind Bücher unserer Meinung nach super als Einstieg in passives Einkommen.

Das erste Update zur Selbstständigkeit aus dem Januar findest du übrigens hier.

Unsere Projekte für ein passives Einkommen und die Selbstständigkeit

1 UMAMI

Im Januar wurde Umami veröffentlicht und hat einen super Start hingelegt. Wir haben uns total darüber gefreut, aber waren uns natürlich unsicher, ob das jetzt nur ein erster Boom war oder es so erfolgreich weiter geht.

Unsere Verkaufszahlen sind im Feburar und März aber noch einmal gestiegen und wir waren zwischendurch auf Platz 4 des BoD Rankings im Bereich Hobby!

Unser Höhepunkt war die Leipziger Buchmesse. Wir haben dort nichtsahnend den BoD Stand besucht, haben uns noch gefragt, wie viel ein Ausstellungsplatz kostet und ob sich das wohl für uns lohnt. Und plötzlich sieht Minii, dass UNSER Umami am BoD Stand ausgestellt ist! 😀

Wir haben damit gar nicht gerechnet und waren ein wenig baff, als wir dann mit dem Pressprecher von BoD und anderen Mitarbeitern am Stand gequatscht haben. Wir haben uns sehr über das ganze Lob gefreut und für uns ist das natürlich eine tolle Bestätigung.

Aus 65.000 Titeln wurde unser Buch von BoD ausgewählt!

Wir testen momentan ein wenig mit Facebook Werbung herum, sind da aber noch nicht so ganz zufrieden. Wir probieren weiter und berichten euch, wenn wir die perfekten Einstellungen gefunden haben!

2 Mein Roman

Mein erster Roman soll so bald wie möglich fertig werden und ebenfalls passives Einkommen generieren. Ich habe mir als Ziel gesetzt, dass er Ende des Jahres veröffentlicht wird.

Am besten zeige ich dir einfach mal meinen Jahresplan in Excel (besser gesagt Open Office Calc, aber sagt ja trotzdem jeder Excel zu :D).

passives einkommen mit jahresplan

Ich habe die 210.000 Zeichen nicht ganz erreicht, aber bin trotzdem stolz auf „nur“ 180.000 Zeichen. Wenn ich nicht von der Leipziger Buchmesse „unterbrochen“ worden wäre, hätte ich das auf jeden Fall geschafft. Jetzt heißt es im April wieder aufholen!

Außerdem werdet ihr nächsten Monat genauere Infos zum Inhalt und zum Cover bekommen.

3 Online Kurs

Unser Online Kurs musste jetzt doch noch ein wenig hinten anstehen. Momentan haben wir einfach ZU viel zu tun und sprudeln nur so vor neuen Ideen.

Dazu aber weiter unten genaueres.

Der Online Kurs ist aber definitiv noch in Planung, momentan arbeitet vor allem Minii am Aufbau.

4 Youtube

Die Abonnenten steigen so langsam, aber im Grunde ist alles beim Alten.

Ich glaube ich hab so langsam herausgefunden, was meine Zuschauer gern sehen:

  1. Frisuren Videos, die alle schon etwas älter sind, aber mit Abstand allesamt am meisten geschaut werden. Durch solche Videos, die auch nach Monaten oder Jahren noch oft angeklickt werden, kann man natürlich auch passives Einkommen generieren. Das funktioniert aber nur, wenn man wirklich deutlich mehr Abonnenten hat als ich (Bibi und co eben). Außerdem sind Frisuren- und Kosmetikvideos momentan einfach nicht mehr so wirklich meins und deshalb werde ich auch eher nichts mehr in der Richtung machen, auch wenn Frisurenvideos so gut laufen.
  2. Food Diaries der absolute Favorit. Das ist natürlich praktisch, weil ich sowieso esse, das filmen keine großen Umstände bereitet und auch das Schneiden relativ simpel ist. Außerdem ist Ernährung ein sehr wichtiges Thema für mich und ich liebe es, Essen schön anzurichten. 🙂
  3. Zeitmanagement, Motivation und Lernen Videos werden auch ziemlich oft geschaut im Vergleich zu anderen Videos. Das ist natürlich mein absolutes Lieblingsthema und ich hoffe, dass das in Zukunft noch etwas größer auf Youtube wird. Ich glaube aber, dass es definitiv in diese Richtung geht, allein schon wenn man all die Youtuber betrachtet, die ihr Kanalkonzept ändern!
  4. Vlogs sind ehr auf lange Sicht erfolgreich. Ich denke erst immer, es schaut kaum jemand die Vlogs, aber anscheinend werden die eher über die Suche entdeckt und Views häufen sich deshalb erst über die Zeit an. Ich mache sehr gern Vlogs, aber werde wohl nie Daily Vlogs machen. Dafür ist mein Leben viel zu langweilig. 😀

5 Blog Dear Life

Dear Life habe ich, offensichtlich, in den letzten Wochen komplett überarbeitet. Ich wollte ein Design, dass schlichter und praktischer ist. Dafür haben wir sogar zum ersten Mal ein professionelles Theme gekauft.

Tatsächlich eine der wenigen Ausgaben, die wir bisher für unsere Selbstständigkeit getätigt haben!

Da sieht man mal, dass man kein riesiges Kapital braucht.

6 Miniis Kinderbuch

Neu hinzugekommen ist unter anderem Miniis Kinderbuch.

Sie will schon seit Ewigkeiten ein Kinderbuch gestalten und nimmt das jetzt in Angriff. Warscheinlich lässt sie das Buch als Uniprojekt laufen, was unsere Taktik für die Uni ganz gut zusammenfasst. Wir machen nicht einfach irgendwelche Projekte, die danach in der Tonne landen oder auf der externen Festplatte verstauben, sondern Sachen, die wir auch wirklich nutzen können!

Das rate ich dir ebenfalls, wenn du studierst.

Versuch nicht alles als Pflichprogramm zu sehen, sondern versuch wirklich das Beste für dich daraus zu machen!

Es kommt nicht immer ein Projekt dabei heraus, mit dem man theoretisch Geld verdienen kann, aber ich habe zum Beispiel sehr viel neues Wissen über japanische Küche im Kurs Japanische Gastronomie gelernt und etwas trockene geschichtliche Vorlesung liebe ich mittlerweile, weil ich dort immer wieder für meine Geschichten inspiriert werde!

7 UMAMI 2

Jep, es wir einen zweiten Teil geben!
Aktuell planen wir den Inhalt und ob es auch eine Hardcover Variante geben soll.

Mehr dazu dann auch in den nächsten Monaten hier im Update oder auf www.umami-vegan-kochen.de.

8 Blog über das Schreiben von Büchern

Ich möchte meine Erfahrungen mit dem Schreiben von Büchern teilen und glaube, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, damit anzufangen!

Unser erstes Buch ist erfolgreich im Buchhandel und ich habe mir die Challenge gesetzt, in einem Jahr ein Buch zu schreiben. Ich glaube, dass mein Weg zum ersten veröffentlichten Roman ziemlich interessant für anderen sein könnte!

Weiter auf dem Weg zur Selbstständigkeit

Wir hoffen du bist nächsten Monat wieder bei unserem Selbstständigkeits-Update dabei und lässt dich vielleicht auch dazu inspirieren, dich an dem ein oder anderen Projekt auszuprobieren! 🙂

Merken

Merken

Autor

Einen Kommentar verfassen

*