Natürlich willst du deine Neujahrsvorsätze umsetzen, aber sein wir mal ehrlich: Wie viele von ihnen verabschieden sich spätestens nach einem Monat aus deinem Kopf? Es ist einfach, sich am Anfang des Jahres viele Dinge vorzunehmen, aber die Neujahrsvorsätze umsetzen – eine ganz andere Nummer.

Warum das Neujahrsvorsätze umsetzen nicht klappt

Neujahrsvorsätze umsetzen

Wenn wir unsere Vorsätze nicht umsetzen, finden wir viele Gründe, warum es nicht klappt. Meistens sind andere Schuld oder Umstände von Außen, für die wir natürlich rein gaaar nichts können. Zu viel Arbeit, um mehr mit der Familie zu unternehmen, zu viel Stress zum Sport treiben, zu viele Geburtstage zum Abnehmen. Da kann man ja nun wirklich nichts dafür, wenn es nicht klappt. Oder?
Tatsächlich steht dir meistens nur eines im Weg: Du selbst.
Denn folgende Probleme tauchen sehr schnell auf, wenn du deine Neujahrsvorsätze umsetzen willst:

  • falsche Motivation
  • zu viele Ziele
  • zu hoch gesteckte Ziele
  • keine klaren Ziele
  • Rückschläge als Demotivator

Alles Dinge, die du selbst in der Hand hast. Nichts und niemand sonst hat darauf Einfluss – wenn du es nicht zulässt!

Wie kannst du also deine Neujahrsvorsätze umsetzen?

Mit diesen Tipps fällt es dir garantiert leichter, deine Vorsätze auch umzusetzen.

  • Motivation prüfen
  • Wenige, wichtige Ziele
  • Erreichbare Ziele
  • Ziele Formulieren
  • Rückschläge ignorieren/nutzen

Motivation Prüfen

Jeder weiß, wie wichtig Motivation ist, um Ziele zu erreichen. Aber oft handeln wir aus falscher Motivation. Wenn du dir ein Ziel aus einer Laune heraus setzt oder etwas erreichen willst, weil andere dir einreden, das müsse so sein, bist du nicht wirklich bei der Sache. Du solltest Geld nicht sparen, weil man eben nun mal ab einem bestimmten Alter Rücklagen haben sollte, sondern weil du etwas bestimmtes damit erreichen willst. Egal ob Reisen, ein Eigenheim, eine neue Kamera oder mehr Geld zum Ausgehen. Genauso macht es keinen Sinn, abzunehmen, weil dir andere sagen, dass du dick bist oder du im Fernsehen nur schlanke Models siehst.

Deine Motivation muss aus dir kommen, damit du auf Dauer deine Neujahrsvorsätze umsetzen kannst. Also nehm dir nur vor abzunehmen, wenn du DIR etwas Gutes tun möchtest, gesünder werden willst oder fitter. Auch Vorsätze, die du dir mal eben so überlegst, ohne dass du wirklich dahinter stehst, wirst du kaum umsetzen können. Investier deine Energie lieber in Ziele, die du wirklich erreichen willst!

Wenige, wichtige Ziele

Zwei handvoll Neujahrsvorsätze, weil du dich dieses Jahr wirklich verbessern willst? Deine Intention mag noch so vorbildlich sein, aber kaum jemand schafft es in einem Jahr abzunehmen, weniger Alkohol zu trinken, mit dem Rauchen aufzuhören, gesünder zu kochen, mehr für die Schule zu lernen und jeden Monat ein Buch zu lesen. Mit dieser schieren Menge an Zielen verbaust du dir den Erfolg automatisch. Konzentriere dich lieber erstmal auf nicht mehr als drei wirklich wichtige Ziele, die dir am Herzen liegen und dein Leben wirklich verbessern. Wer weiß, vielleicht schaffst du es schneller als gedacht, deine Neujahrsziele umzusetzen und kannst dann weitere Aspekte angehen? Besser, als wenn du dich völlig überforderst und gar nichts von deinen Vorsätzen umsetzt. Schau dir auch mal meinen Jahresplan für deine Ziele an, vielleicht hilft dir das auch weiter.

Erreichbare Ziele

Kennst du diesen Moment, wenn dir klar wird: Das schaffe ich eh nie? Ein ganz klassisches Problem, wenn man viel zu viel auf einmal will. Erreichbare Ziele motivieren uns viel mehr als weit entfernte Ziele. Denn sobald du sie erreicht hast, bekommst du automatisch mehr Selbstbewusstsein, Motivation und Vertrauen in deine Fähigkeiten. Und dann ist der Zeitpunkt, neue Ziele ins Auge zu fassen!

Wunderbar eignen sich hier auch Etappenziele, um immer wieder neue Motivation zu schöpfen. Statt also direkt zu versuchen, jeden zweiten Tag Krafttraining im Fitnessstudio und eine Stunde Jogging vor der Arbeit zu schaffen, beginne mit einem Training pro Woche und einem Spaziergang jeden Tag (die 10.000 Schritte Challenge kann zum Beispiel einen tollen Einstieg in ein sportlicheres Leben bieten und du kannst wunderbar Etappen schaffen. Zuerst 2000, dann 5000, dann 8000 Schritte…). Statt direkt mit der veganen Raw-Paleo Diät zu beginnen, verzichte erstmal einfach auf Fleisch, beschäftige dich dann mit Nährstoffen, Kalorienbedarf, lass Milchprodukte weg, …

Ziele Formulieren

Super wichtig: Konkrete Ziele! Sportlicher werden kann sich jeder vornehmen, diesen Neujahrsvorsatz umsetzen ist aber extrem schwierig. Warum? Weil du nichts hast, worauf du hinarbeiten kannst. Was bedeutet sportlicher werden? Einen Marathon mitlaufen, ein Tennisturnier gewinnen, drei Mal die Woche Sport machen, einfach mal vom Sofa aufstehen? Du siehst, die Möglichkeiten sind endlos und sobald die erste Motivation nachlässt, neigst du garantiert schnell dazu, dich selbst zu belügen. In dir kommt das Gefühl auf, dass du ja was gemacht hast, also reicht es jetzt auch langsam mit der Anstrengung. Und schwups, vergisst du auch dieses Vorhaben wieder und verfällst zurück in alte Gewohnheiten. Schreibe dir stattdessen ganz spezifische Ziele auf. 10000 Schritte statt mehr Sport, ein Glas Wein am Wochenende statt weniger trinken, jeden Tag 200 Gramm Gemüse statt gesünder essen, die 52 Wochen Spar-Challenge statt mehr Geld sparen.

Rückschläge nutzen

Natürlich solltest du dich von Rückschlägen und Problemen nicht völlig aus der Bahn werden lassen. Sie zu ignorieren ist also schon mal ein guter Schritt, um die Neujahrsvorsätze umsetzen zu können. Noch besser ist es, wenn du diese Rückschläge nutzt, nach dem Motto: Jetzt erst recht! Eine schlechte Review zu deinem ersten Buch bekommen? Lern, wie du es besser machen kannst. Nach Ostern wieder 1kg zugenommen? Erst recht ein Grund, ab jetzt wieder gesund zu kochen. Nach drei Monaten rauchfrei kaufst du aus Stress eine Packung Zigaretten? Merke, wie schlecht es dir nach dem Rauchen geht und zieh es weiter durch. Mit Rückschlägen musst du immer rechnen, das kannst du nicht ändern. Aber du kannst ändern, wie du mit ihnen umgehst!

Neujahrsvorsätze umsetzen

Mit diesen Tipps sollte es dir schon deutlich leichter fallen, Neujahrsvorsätze umsetzen zu können. Natürlich gehört auch immer eine gewisse Portion Disziplin und Durchhaltevermögen dazu – von nichts kommt schließlich nichts. Also trete dir selbst in den Hintern und du kannst deine konkreten Neujahrsvorsätze umsetzen!

Author

Write A Comment

*