Leben Ändern und der Sinn des Lebens.

Wenn dein Alltag dich unglücklich macht und du den Sinn des Lebens vergessen hast

Stell dir vor, es ist Sonntagabend.

Du hast grade deine Lieblingspizza bei Marios bestellt, kuschelst dich ins Bett oder fläzt auf dem Sofa und schaust deine aktuelle Lieblingsserie auf Netflix.

Und die Uhr tickt. Noch ein paar Stunden, bis du schlafen gehen musst und noch ein paar Stunden mehr, bis Montag ist.
Montag.
Du weißt, was das heißt.

Montag ist scheiße, der beschissenste, nervigste Wochentag. Das weiß jeder.

 

Oder?

 

Wieso denkst du mit so viel Abscheu an Montag?
Wieso denken so gut wie ALLE Leute mit so viel Abscheu an diesen einen Wochentag?
Weil er der Vorbote ist für die vier auf ihn folgenden Tage?

An denen wir früh aufstehen müssen, zur Arbeit müssen, uns mit nervigen Kollegen und jähzornigen Chefs rumschlagen müssen. An denen wir anscheinend unser Leben aufgeben müssen.

Ein Leben, das irgendwie nur am Wochenende stattfindet, oder an zwei oder drei Wochen Urlaub im Jahr. Wochenende und Urlaub, das scheint mir der Sinn des Lebens zu sein.

Aber Montag? Der Montag kündigt dir an, dass dein Leben jetzt erstmal wieder für fünf Tage in irgendein dunkles Kämmerchen gesperrt wird.

Wenn das Leben ändern nicht möglich ist

Einen kleinen Trost gibt es. Immerhin geht es allen anderen auch so.

Alle müssen sich durch diese fünf Tage quälen.

Fünf Tage Frühaufstehen, Anstrengung, Rückenschmerzen, Fehlerausbügeln, Meinungsverschiedenheiten, Müdigkeit, Feierabendverkehr, Lästereien, Langeweile oder Stress, Lächelnaufsetzen und immer gleicher Arbeitsalltag.

Sinn des Lebens und Leben ändern

Wir haben gar keine andere Wahl. So ein Leben ändern scheint unmöglich.

Man muss sich da durch quälen, für Geld und für das Wochenende und den Lichtblick Urlaub.

Was bleibt dir anderes übrig?

Einiges, um ehrlich zu sein.

Wenn es an der Zeit ist, etwas zu ändern

Denn wenn du SO an den Montag, an die Arbeitswoche denkst, wenn das dein Lebensalltag ist – und ich sage ganz bewusst Lebensalltag statt Arbeitsalltag, weil du über ein Drittel deines Tages mit dieser Arbeit verbringst – dann ist es vielleicht an der Zeit, dass sich dein Leben ändern sollte.

Sorry, das war falsch. Es ist nicht an der Zeit, dass sich dein Leben ändert, sondern dass DU etwas änderst.
Denn ich bin mir ziemlich sicher, von allein wird sich deine Situation nicht verändern.

 

Denke einmal zurück, ein paar Monate oder vielleicht sogar Jahre, je nachdem, wie lange du dich schon in dieser Situation befindest.

Denk daran, wie es dir damals ging.

Warst du damals nicht auch schon so unzufrieden, damals schon gefangen in einem Leben, dass dich traurig und krank und wütend macht?

 

Geht es dir jetzt besser als damals?

 

Wahrscheinlich nicht. Wahrscheinlich hat sich seitdem nichts geändert, zumindest nicht zum Positiven.

Und dann wird sich auch in den nächsten Jahren nichts verbessern.

Außer DU tust etwas dafür.

 

Im übrigen erzähle ich dir sehr viel über Arbeit – weil das eben MEIN persönlicher Albtraum war, aus dem ich ewig lange nicht herausgefunden habe – aber natürlich gilt das auch für alle anderen Lebenssituation.

Unzufrieden mit deiner Schule, deiner Beziehung, deinen Hobbies, deinem Sport – es gibt so viele Situation, die einen Großteil unseres Lebens einnehmen und uns eigentlich unglücklich machen, wir aber irgendwie keinen Ausweg finden.

Egal was es bei dir ist.

Wenn du dieses unbestimmte Gefühl verspürst, irgendwo in dir drin, als Bauchweh, Kopfschmerz, Stechen im Herz, Ziehen in der Seele oder auch nur als ganz vagen Gedanken, würde ich davon ausgehen, dass es an der Zeit ist – du solltest dein Leben ändern.

Wenn du deinen Sinn des Lebens nicht (mehr) kennst

Du hast wahrscheinlich den Sinn des Lebens aus den Augen verloren oder eventuell sogar bisher noch gar nicht gefunden.

Das passiert ganz schnell, denn im Grunde wird uns nur ein Weg als der „richtige“ verkauft.

Gute Noten, Ausbildung/Studium und das richtige Aussehen, das richtige Verhalten und die richtigen Werte, um eine gut bezahlte Festanstellung zu ergattern.

Der Sinn des Lebens: Festanstellung, Geld, Urlaub, Auto, Familie.

Arbeitest du dafür? Lebst du dafür?

 

Und willst du das wirklich?

 

Im Grunde ist an dieser Art zu leben nichts falsch.

Wenn es wirklich das ist, was du willst.

Wenn das DEIN Sinn des Lebens ist.

Sinn des Lebens und Leben ändern

Aber es gibt eben nicht nur diese eine Art zu leben. Nicht nur einen Sinn des Lebens.

Dein Sinn des Lebens – den kannst nur du herausfinden.

Ich kann dir nicht sagen: Mach eine Weltreise, statt zu Arbeiten, dann wirst du glücklich.

Genauso wie dir niemand anders sagen kann, was du tun musst, um glücklich zu werden.

Es tut mir also Leid, wenn du hier eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens erwartet hast.

Oder eine haargenaue Anleitung zum Leben ändern.

Wenn du nicht weißt, ob du momentan das richtige tust

Eine ganz kurze, einfache Übung für dich, um herauszufinden, ob das was du momentan machst, das richtige für dich ist.

 

Stell dir vor, jemand legt dir eine milchig weiße Made in die Handfläche. Die daumenlange Made windet sich, zuckt über deine Haut. Und dann musst du sie essen.

Merk dir das Gefühl, was du bei dieser Vorstellung hast.

 

Hast du dieses Gefühl auch, wenn du an bestimmte Aufgaben, deine Arbeit, dein Studium, deine Beziehung denkst?

 

Ziemlich definitiv ein Zeichen, dass irgendwas nicht ganz richtig läuft.

Dass du irgendwas machst, aber nicht das, was der Sinn DEINES Lebens ist.

Bist du vom Weg abgekommen? Oder hast du dein Lebensziel, deinen Sinn des Lebens nie gefunden?

 

Und jetzt stell dir vor, wie du in ein Stück deines Lieblingskuchens beißt.

Super saftiger Schokoladenteig, vielleicht ein paar Stückchen Krokant oder Schokodrops, ein Hauch Vanille.

Eine riesen Schicht Kouvertüre. Kirschen, Oreo-Frosting.

Sinn des Lebens und Leben Ändern

Sollte nicht DAS das Gefühl sein, welches du beim Gedanken an den Montag, an deinen Alltag hast?

 

Nicht nur, wenn du an den nächsten Samstag denkst (Oh Gott, noch drei Tage…) oder an die zwei Wochen Strandurlaub im Jahr.

Dieses Gefühl sollte dein Alltag sein.

 

Vielleicht muss ich dir ein paar Zahlen nennen, um dich zu überzeugen.

65% deines Jahres verbringst du mit Tagen, vor denen es dich am Wochenende graut.

Das sind über zwei Drittel.

Glaubst du nicht?

Ist aber so, wenn ich von einer 5 Tage-Woche und von 25 Tagen Urlaub ausgehe.

104 Samstage und Sonntage hast du im Schnitt pro Jahr. 25 Tage Urlaub.

Und 235 Tage Arbeit.

235 Tage von denen du hoffst, dass sie so schnell wie möglich vorbei gehen.

Ich will dir nicht deinen Job schlecht reden. Wenn du eine Arbeit hast, die dich erfüllt, trifft das hier alles natürlich nicht auf die zu.

Aber wenn diese 235 Tage Maden-Essen sind, statt Lieblingstorte oder zumindest ein bodenständiges Butterbrot, kann ich dir nur ans Herz legen, dieses Leben zu überdenken.

Wenn du den Mut aufbringen musst, um dein Leben ändern zu können

Du hast dir eventuell schon öfter ausgemalt, einfach alles hinzuschmeißen. Dein Leben ändern, das wäre schon toll.

 

Aber das geht ja nicht. Wie sollte das funktionieren?

 

Das wäre viel zu unsicher, gefährlich fast schon und sowieso: Das macht man nicht, einfach aufgeben, alles hinschmeißen. Das würde doch bedeuten, dass du schwach bist, aufgegeben hast.

 

Ich kann dir nur aus tiefstem Herzen raten:

Rede dir nicht ein, dass du stark sein musst, dich dadurch kämpfen musst, weil man das eben muss.

Das kannst du eine gewisse Zeit durchhalten, wenn du die Warnsignale ignorierst.

Aber irgendwann wird dich das einholen, irgendwann erreichst du deine Grenze und der Leidensdruck wird zu groß.

Und bitte erwarte nicht, dass sich die Situation irgendwann, irgendwie schon von allein bessert.

Das wird sie nicht.

 

Du musst mutig sein.

Mutig genug, in dich hineinzuhorchen, dir einzugestehen, wenn etwas falsch läuft und mutig genug, es zu ändern.

Sinn des Lebens und Leben ändern

Scheiß drauf, was andere sagen.

Du willst Frisör werden, aber da verdient man so wenig? Scheiß drauf.

Du willst studieren, aber du bist schon 40? Scheiß drauf.

Du willst Mediendesigner werden, aber es gibt viel zu wenig Arbeitsplätze in den Beruf? Scheiß drauf.

Du willst nicht heiraten, aber alle sagen ohne Hochzeit stimmt was mit deiner Beziehung nicht? Scheiß drauf.

Du willst um die Welt reisen, statt sesshaft zu werden, aber „das geht doch nicht“? Scheiß drauf.

Scheiß drauf was andere sagen, was dir dein Gewissen sagt, was dir die Medien sagen und was der „gesunde Menschenverstand“ sagt.

Mach dein Ding.

Sorg dafür, dass sich dein Leben ändern wird, dass dein Leben besser wird.

 

Dass es wieder DEIN Leben wird.

 

Dass du den Sinn des Lebens wieder findest.

Wenn dein Leben neue Pläne braucht

Und wenn du unzufrieden bist mit dem, was du momentan machst, arbeite darauf hin, dein Ding zu machen.
Das heißt nicht von heute auf Morgen zu kündigen.

Das heißt nicht, ohne Plan B nach Thailand zu fahren.

Das heißt nicht, jede Vernunft über Bord zu werfen.

Das heiß, deine Energie darein zu stecken, etwas zu ändern, einen Plan zu entwickeln, wie du deine Ziele erreichst. Wie du deinen Sinn des Lebens wieder findest.

Statt deine Energie zu verschwenden, um deine aktuelle Situation auszuhalten, dich durchzukämpfen.

 

Du musst garantiert Kompromisse eingehen, es wird nicht immer alles klappen.

Aber ist es das nicht wert?

 

Mache dir bewusst, was es dich persönlich kosten würde, nichts zu verändern.

Aus Angst oder weil du dich lieber in Sicherheit wiegst.

Vielleicht verlierst du Geld, weil du etwas anderes viel besser und gewinnbringender machen könntest.

Du verschwendest Zeit, weil du mindestens 8 Stunden deines Tages für etwas verschwendest, das dich nicht erfüllt.

Deine Gesundheit wird unter diesem Leidensdruck leiden. Kopfschmerzen, Rückenprobleme sind nur der Anfang.

Mit ziemlicher Sicherheit kostet es dich eine Menge Zufriedenheit und Glück, wenn du einfach so weitermachst wie bisher. (Für mich fast das schlimmste an der Sache.)

 

Wenn du dir jetzt überlegst, was es dich kosten würde, etwas zu verändern, wird dir vielleicht klar, dass die Veränderung gar nicht so schwierig ist.

Vielleicht verlierst du Geld, wenn du zum Beispiel deinen Job aufgibst und etwas anderes anfängst. Ein kleineres Einstiegsgehalt. Oder die finanziellen Schwierigkeiten der Selbstständigkeit, falls du dich für diesen entscheidest.

Kostet die Veränderung dich Sicherheit?

Vielleicht. Es ist natürlich erstmal unsicher, etwas zu ändern. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, unsere Routinen geben uns Sicherheit. Und wenn wir aus der Routine ausbrechen, wissen wir nicht genau, was auf uns zu kommt.

Aber ist deine aktuelle Situation wirklich so sicher? Kann es nicht auch immer passieren, dass deine Firma pleite geht, du gefeuert wirst oder sonst was passiert?

 

Und mal weiter gedacht: Wie unabwendbar und unreparierbar sind die eventuellen Folgen einer Veränderung?
Würdest du in einem Land, in dem es Hartz 4 und andere Hilfen gibt, verhungern, wenn es mit dem neuen Job nicht klappt?

Kannst du nach einem gescheiterten Versucht der Selbstständigkeit niemals wieder in eine Festanstellung?

Wirst du nie wieder jemanden kennenlernen, wenn du eine negative Beziehung beendet hast?

Wenn du glücklich werden, deinen Sinn des Lebens finden und dein Leben ändern willst

Ich habe dir in diesem Post viele Fragen gestellt und auf die wenigsten eine klare Antwort gegeben.

Ganz einfach aus dem Grund, dass es keine allgemeingültigen Antworten gibt, weder auf meine Fragen, noch auf die Frage nach dem Sinn des Lebens.

 

Die Fragen sollen dir helfen, dein eigenes Leben zu hinterfragen. Deine eigenen Antworten zu finden.

Sinn-des-Lebens-Leben-Ändern-3

Was ich dir ans Herz legen möchte, ist folgendes.
Horche in dich hinein.

Finde heraus, was du willst und brauchst, was dein Sinn des Lebens ist.

Überlege dir, wie du das erreichen kannst, wie du dein Leben ändern kannst.

Mache dir klar, dass Sicherheit nicht das wichtigste im Leben ist.

Sage dir JEDEN TAG, dass es möglich ist, etwas zu ändern.

 

Und dann lebe dein Leben, so wie du es willst.

Merken

Merken

Merken

Autor

2 Kommentare

  1. Pingback: So kannst du deine Träume erfüllen und dein Leben ändern

Einen Kommentar verfassen

*